Bauern und Eisenbahner

Ein Spaziergang durch Laim

Mit der Ruhe im Bauerndorf Laim war es vorbei, als Ende des 19. Jahrhunderts der Bau eines Rangierbahnhofes notwendig wurde. Für die Eisenbahner entstanden hier neue Siedlungsformen - manche wegweisend für den sozialen Wohnungsbau des 20. Jahrhunderts.

Und Laim entwickelt sich immer weiter … Rund um den Laimer Anger besinnen sich Stadtplaner derzeit auf die Wiederbelebung des alten Dorfkerns.

Bislang wird er von einer Kultur-Location und einer Kult-Konditorei belebt. Entlang der Eisenbahnlinie markieren moderne Büro- und Gewerbebauten wie der Laimer Würfel oder das Auron sichtbar den im Gang befindlichen Aufwertungsprozess.

Entdecken Sie mit uns Altes und Neues im Stadtteil Laim.

48.1396453, 11.4992458

Das sagen andere über uns:

Sehr geehrtes Team von Stattreisen München,

als erstmalige Teilnehmerin bei Stattreisen München am Sonntag, 17. Juni in München-Laim möchte ich nicht versäumen, mich für die gelungene Führung zu bedanken. Herr Metzger hat unsere Gruppe mit spannenden Details und umfangreichem Wissen über unseren Stadtteil Laim begeistert.

Martha Zellner
Treffpunkt

Kirche St. Ulrich, Agnes-Bernauer-Straße 104 (Tram: Agnes-Bernauer-Platz / S-Bahn: Laim)

Dauer

ca. 1,5-2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Tickets am Treffpunkt erhältlich.