Quiz, Film & mehr

Erlebe München in besonderen Zeiten - wir zeigen München mal anders

 

 

 

 

 

Film

Unsere Rundgangsleiter:innen zeigen München von einer neuen Perspektive.

Stadtführerin Carmen Finkenzeller klärt uns darüber auf, welche Tradition dahintersteckt, dass die Julia am Alten Rathaus eine blank polierte Brust hat.

 

Der Münchner Stadtteil Schwabing macht einem das Name-Dropping leicht: Unsere Stadtführerin Kristin Holighaus zeigt euch, an welchen Orten sich welche prominenten Personen tumelten.

 

Kulturvermittlerin Jessica Krämer nimmt euch mit zu einem besonderen Platz im Nymphenburger Schlosspark - eine virtuelle Erkundungstour.

Klicke auf das Bild.

 

Unsere Rundgangsleiterin Kristin Holighaus nimmt euch mit auf einen Streifzug durch die Maxvorstadt, verrät euch historische und kulturelle Fakten und hat auch noch eine Quizfrage parat.

Klicke auf das Bild

Maxvorstadt Streifzug

 

Carmen Finkenzeller ist schon viele Jahre bei Stattreisen tätig und kennt viele Geschichten und Geschichterl

 

Bettina Rühm erzählt Euch die Geschichte des Gärtnerplatzes. 

 

Bob der Baumeister ist zurück: Welche Münchner Gebäude oder Kunstwerke haben wir hier nachgebaut? Viel Spaß beim Raten!

Klicke auf das Bild.

 

 

Kristin teilt in diesem Video einige, mitunter skurile Fakten über den Münchner Stadtteil Maxvorstadt: Es geht um Wirtshäuser, Gentrifizierung und Elefanten. Am Ende des Videos gibt's außerdem ein Gewinnspiel.

Klicke auf das Bild

 

Kochen ist erlaubt - was hat die Allerweltskartoffel mit der Geschichte Münchens zu tun? Myriam Wagner erzählt es euch.

Klicke auf das Bild

 

Die Stadtführerin Bettina Rühm erzählt euch von drei sogenannten "Münchner Originalen", also stadtbekannten Persönlichkeiten, die auf dem wunderschönen alten südlichen Friedhof ihre letzte Ruhe gefunden haben.

Klicke auf das Bild

 

Spaziergehen ist erlaubt und  Parkbanksitzen auch. Und selbst da gibt es im Englischen Garten etwas zu entdecken. Klicke auf das Bild.

Ein kleiner Tipp: Parkbankpoesie findet sich auch in anderen Parks. Wo noch? Schreib uns! Wir freuen uns auch über ein Bild.

 

Ein Tipp für einen Osterspaziergang - über einen "glücklichen Platz" - den Alten Nördlichen Friedhof. Klicke auf das Bild und erfahre mehr.

Die Tour gibt es auch real - schau doch hier vorbei!

 

Hurra Ferien! Und wie sah es früher aus in Münchens Schulen?

Klicke auf das Bild, um mehr zu erfahren.

 

Gutscheine

Die Kontaktbeschränkungen dauern leider noch an. Somit sind im Moment auch noch keine öffentlichen Stadtführungen möglich. Deshalb haben wir unsere Gutscheinaktion bis zum 3. Mai verlängert.

Kaufe 6 Gutscheine für Stadtführungen und zahle nur für 5 (65€ statt 78€). Die Gutscheine sind unbegrenzt gültig. Ein Geschenk für dich und deine liebsten Verwandten und Freunde.

Bestellungen telefonisch 089-54 40 42 30 oder per mail an info@stattreisen-muenchen.de

 

Quiz  Stattreisen-Bilderrätsel

Jeden Tag 1 Suchbild - jeden Tag 1 Gutschein zu gewinnen

Übrigens: die Uhren am Isartor gehen andersrum.

Folge 16:

Unsere Bilderrätselreihe stellt die letzte Frage: Ein bunter Vogel, aber erkennbar nicht im Zoo zuhause. Sondern wo?

Schicke die Lösung bis zum 20.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 16:

Der Papagei ist aus Porzellan und vor der Porzellanmanufaktur Nymphenburg am Schlossrondell Nymphenburg zu finden.

Unsere Bilderrätsel-Serie ist jetzt erst einmal zu Ende. Am 22. April werden die einzelnen Tagesgewinner gezogen und sie erhalten einen Gutschein für einen Rundgang.

Wie haben dir die Bilderrätsel gefallen? Zu schwer? Zu leicht? Schreib uns - wir freuen uns auf deine Meinung.

Übrigens: die Tour "Suchen, schauen, staunen" - eine Entdeckungsreise durch die Altstadt basiert auch auf Bilderrätseln - jedoch nochmals andere als die unserer Reihe. Schau mal vorbei, wenn es wieder geht.

 

Folge 15:

Unsere Rätselreihe neigt sich langsam dem Ende zu, für heute lautet die Frage: Eine eindrucksvolle Verzierung über einer Tür – und wohin führt die darunter befindliche Tür?

Bitte schicke die Lösung bis zum 19.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Übrigens: es gibt wieder ein neues Filmangebot - schau nach unten!

Auflösung Folge 15:

Das schmucke Gitterwerk ist beim Eingang zum Kaufhaus Ludwig Beck in der Dienerstraße zu bewundern. Hier geht es in die Schönheitsabteilung.

 

Folge 14:

Welcher Ritter mag hier wohl wohnen? Und vor allem wo?

Bitte schicke die Lösung bis zum 18.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Übrigens: es gibt einen neuen Film - schau nach unten.

Auflösung Folge 14:

Über den sogenannten Löwenturm im Rosental wird viel spekuliert: vermutlich diente er als Schleusen- oder Stauwerk im Bereich des Stadtgrabens. Die Zinnen sind Ergebnis eines Umbaus um 1900 - davor hatte er jahrhundertelang keine.

 

 

Folge 13:

Sinnreiche Sprüche zum Thema Zeit, Vergänglichkeit gibt es viele. Wo ist dieser mit der zugehörigen Uhr zu lesen?

Bitte schicke die Lösung bis zum 17.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 13:

Die Uhr befindet sich beim Eingang zum Rathaus über der Portiersloge. Das Neue Rathaus ist ein Quell für spielerische Entdeckungstouren, z.B. wie viele und welche Tiere sind zu finden? Oder ein lustiges Wappenraten - welche Spiele lassen sich noch ausdenken und umsetzen? Ferngläser mitbringen und los geht's. Viel Spaß

 

Folge 12:

Ein kurioses Bild: antik gekleidete Frauen sind unterwegs zum Einkaufen mit Hund. Wo gibt’s denn sowas zu sehen?

Bitte schicke die Lösung bis zum 16.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 12:

Dieses Rätsel war schwierig, die Fassadenmalerei befindet sich am Geschäftshaus in der Residenzstraße 19/20 (gut zu sehen vom Max-Joseph-Platz aus). Das Haus ist ein Nachkriegsbau, vormals stand hier eine Gaststätte Bauerngirgl.

Schau dir beim nächsten Spaziergang (oder Einkaufen) das gesamte Gemälde an.

Folge 11:

Dieser Typ spuckt der Welt was. Wer? Ein Soldat oder was? Und wo ist er anzutreffen?

Schicke die Lösung bis zum 15.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 11:

Die Münchner*innen kennen ihren Karl Valentin. Zu sehen ist ein Detail vom Karl-Valentin-Brunnen am Viktualienmarkt. Neben Valentin als Skulptur sind auf dem Bogen verschiedene Wasserspeier angebracht. Hier ist der  Wachtposten Bene (dargestellt von Valentin) zu sehen, der vom Trommlerbua Michi (Liesl Karlstadt) geweckt wird, just als er seinen Ententraum hatte, in dem er gerade dabei war "an 30 cm gelben Wurm" zu fressen.

Folge 10:

Bibelfeste Christen haben vom Emmausgang schon gehört. Die anderen gehen auch so gerne dahin (auch wenn heute ein Aufenthalt dort nicht so toll ist), was „Bob der Baumeister“ gebaut hat. Was ist das und wo befindet es sich?

Bitte schicke die Lösung bis zum 14.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 10:

Ja, es handelt sich um den Chinesischen Turm im Englischen Garten. Noch im 18. Jahrhundert vom Grafen Rumford errichtet, mißfiel das in chinesischer Manier errichtete Bauwerk dem Gartenkünstler Friedrich Ludwig von Sckell so sehr, dass er ringsum einen Kranz (lateinisch: corona) von Bäumen pflanzen ließ, um das seiner Meinung nach häßliche und unpassende Bauwerk zu verstecken. Nichtsdestotrotz war der Turm schon am Anfang des 19. Jahrhunderts ein Ausflugsziel der Münchner und Münchnerinnen, auch für Sckell und seine Familie. 

Folge 9:

„Auf unsrer Wiese gehet was…“ – nun eine Wiese gibt hier momentan nicht. Ob ein Storch hier jemals gesichtet wurde, ist an dieser Stelle ziemlich unwahrscheinlich. Wo befinden wir uns hier?

Schicke die Lösung bis zum 13.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Beachte auch unsere zweite Oster-Spezialfrage (s.u.)

Frohe Ostern wünscht Stattreisen München

 

Auflösung Folge 9:

Das Hauszeichen an der Ecke Diener-/Altenhofstraße erinnert an die Storchenapotheke. Eine Apotheke hatte es gegenüber (an der Ecke zur Landschaftsstraße) schon seit dem 17. Jahrhundert gegeben, Anfang des 20. Jahrhunderts verlegte der Apotheker Fritz Pflaum sein Geschäft hierher - erst in den 1990er Jahre musste die Apotheke einem Porzellanladen weichen. Seit einigen Jahren ist ein autoaffines Modegeschäft hier eingezogen.

 

Folge Oster-Spezial:

Zu Ostern eine knifflige Aufgabe: wo wird dieses Osterei präsentiert?

(Ein kleiner Hinweis: wie bisher alle Objekte ist auch dies in der Altstadt zu entdecken).

Für diese Aufgabe hast du etwas länger Zeit: Schicke die Lösung bis zum 16.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Oster-Spezial:

Dieses Bild war wirklich sehr knifflig. Es ist ein Balkon des Hauses in der Sendlinger Straße an der Ecke zur Hackenstraße. Heute befindet sich ein Unterwäsche-Laden im Erdgeschoss. Die Scraffitos des Hauses von 1958 sind von Schulz-Mattan.

Folge 8:

In früheren Zeiten war Samstag Badetag. Hier war das  vermutlich auch möglich. Wo?

Bitte schicke die Lösung bis zum 12.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 8:

Das Gighanbad wurde erstmals 1369 in den Münchner Steuerbüchern erwähnt. Es stand an der Stelle des heutigen  ORAG-Hauses am Oberanger 9. Die Malerei ist vom Jakobsplatz zu sehen. Die Abkürzung ORAG steht für Oberbayerische  Rohstoff-Arbeits-Gemeinschaft.

 

Folge 7:

Diese Putti sind fleißig am werkeln – auch am Feiertag. Wo?

Schicke die Lösung bis zum 11.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 7:

Die Putti befinden sich am Asamhaus in der Sendlinger Straße.

 

Folge 6:

„So eine Sauerei“ denken viele und sagen manche in diesen Tagen. Wo findet sich dieses Teil?

Schicke die Lösung bis zum 10.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Freu Dich heute schon auf Ostern! Mit einem einfachen und als Schmankerl auch einem weiteren sehr kniffligen Rätsel.

 

Auflösung Folge 6:

Zu sehen ist die Schnauze des Keilers vor dem Jagd- und Fischereimuseum. Unerhörtes ereignete sich am Sonntag, den 19. Juni 1558, als bei der Messe in der Augustinerkirche Gottesdienstbesucher lutherische Choräle und Psalmen sangen. Die dagegen angestimmten katholischen Marienlieder konnten sich nicht durchsetzen. Danach kam es zu Verhaftungen und Verhören der Protestanten.

Mehr dazu auf der Stattreisen-Tour Reformer, Ketzer, Krieger.

Folge 5:

Die Corona-Krise legt viele Talente frei: Ein "Bob der Baumeister" hat passend zur Karwoche gebaut. Was ist das  und wo steht das Bauwerk?

Schicke die Lösung bis zum 9.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 5:

Etliche Einsendungen hatten die richtige Lösung: es handelt sich um die Michaelskirche in der Neuhauser Straße. Als im Mai 1590 beim Rohbau der Blitz einschlug und den Turm auf das Dach fielen ließ, wurden von manchen Zeitgenossen Hexen für das Unwetter verantwortlich gemacht. Tatsächlich fand im gleichen Jahr ein Hexenprozess in München statt. Ob zwischen diesen beiden Ereignissen ein Zusammenhang bestand ist bis heute ungeklärt.

 

Folge 4:

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ – sagt ein Sprichwort. Nun diese Figur hat wohl viel gesprochen (und geschrieben). Wem gehört dieser Bauch und wo ist er zu finden?

Schicke die Lösung bis zum 8.4.um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 4:

Abgebildet ist ein Detail des Standbilds des Grafen von Montgelas am Promenadeplatz. Er war von 1799-1817 Außenminister, zeitweise zudem Finanz- und Innenminister. 1807 führte er in Bayern als erstem Land die Pockenschutzimpfung ein, um nur eine der unzähligen Reformen zu erwähnen.

Mehr zu Montgelas kannst du auch auf unserer Tour Napoleon und München erfahren.

 

Folge 3:

Die echten Löwen dürfen wir derzeit nicht besuchen, aber solche Exemplare gibt es viele in München. Wo ist dieser zu finden?

Schicke die Lösung bis zum 7.4. um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

Auflösung Folge 3:

Vermutlich ist jede/r schon einmal an ihm vorbei gelaufen. Stolz wacht nicht nur ein Löwe an der Residenz über das Geschehen. Passanten und Passantinnen reiben unten an einer weiteren Schnauze und hoffen auf Glück und/oder Gesundheit. Ob es hilft? Darf eine Nachahmung empfohlen werden? Entscheide selbst. 

 

Folge 2:

„In einem Bächlein helle, da schoß in froher Eil, die launische Forelle…“ – nun aus einem Bächlein wurde dieser Fisch nicht gefangen. Sondern wo?

Schicke die Lösung bis zum 6.4.um 23.59 Uhr an info@ stattreisen-muenchen.de

 

Auflösung Folge 2:

Es war nicht allzu schwer: zu sehen ist ein Detail vom Fischbrunnen. Der Fischbrunnen hat nicht nur bewegte Figuren auf dem Brunnen, sondern auch meist wenig beachtete Reliefs auf dem Brunnenbecken. Sie zeigen z.B. Rinder und Schafe. Schau das nächste Mal den Brunnen ein wenig genauer an.

Auflösung Folge 1:

Die meisten Einsendungen lagen richtig: Die Abbildung zeigt den Schäffler an der Hausecke Schäffler-/Weinstraße. Vis-a-vis ist eine weitere Schäfflerfigur zu sehen. Diese ältere Figur war während des Zweiten Weltkrieges entfernt worden und verschwunden. Die Münchner:innen wollten aber wieder ein solches Hauszeichen und haben in den 1950er eine neue Figur geschaffen und am Eck platziert. Dann tauchte die andere Figur wieder auf und erhielt ihren Platz gegenüber der gesuchten Figur.

Die Schäffler stehen für die Hoffnung: Sie waren angeblich die ersten, die nach einer Pestzeit als erste wieder auf der Straße tanzten und die Münchner:innen aus ihren Häusern lockten. So erzählt es die Legende.

Wir alle hoffen, dass die Schäffler tanzen werden, wenn ALLE wieder ungehindert auf die Straßen dürfen.

 

Folge 1:

Wo spannt der Herr seine Girlande?

Schicke die richtige Lösung bis zum 5. April 23:59 Uhr an info@stattreisen-muenchen.de

 

Quiz Infos

Wir stellen jeden Tag bis um11 Uhr ein Suchbild ein. Du sagst uns, wo dieser Ausschnitt aufgenommen ist. Du hast Zeit bis zum nächsten Tag um 23.59 Uhr, um am Gewinnspiel teilzunehmen. Sende uns dafür die richtige Lösung (Standort, eindeutige Beschreibung oder ein Foto) per Mail an info@stattreisen-muenchen.de zu.

Mit dem Abschicken der Lösung bestätigst du, dass du die Teilnahmebedingungen gelesen hast. Du findest sie hier.

Jeden Tag wird unter den richtigen Einsendungen ein Gutschein verlost.

Die Verlosung aller Gutscheine ist am 22. April 2020. Danach bekommen alle Gewinner eine Mail mit weiteren Infos.

Am 3. Tag nach der Einstellung des Suchbildes wird die Auflösung veröffentlicht mit weiteren Hinweisen und Tipps.

Viel Spaß beim Rätseln!