München bei Nacht erleben

Die elektrische Stadt

Der Nachtweg vom Muffatwerk zum Marienplatz ist ein Fußweg der zu Schauplätzen der ersten städtischen Strominfrastruktur um 1893 führt.

Wir erkennen den Wandel von Pumpenhäusern zu Wasserkraftwerken mit Stromgeneratoren und wandern über die schönste Fußgängerbrücke der Stadt, eigentlich ist das nur ein einfacher Stromkabelsteg. Wir erkunden historische Formen der Elektromobilität, sehen die 1895 eingerichtete und immer noch fahrende E Tram mit anderen Augen.

Wir erfahren etwas über frühe städtische, staatliche und private Stromnutzer in München und den Aufbau der städtischen, elektrischen Straßenbeleuchtung.

Die Nachttour endet kurz vor 21 Uhr vor dem Neuen Rathaus enden. Mit tönendem Trompetenklang und Glockenspiel bringen dort ein Nachtwächter mit Lampe und ein Schutzengel das Münchner Kindl ins Bett. Die Szene wird seit 1908 elektrisch illuminiert. Nacht für Nacht.

Bitte eigene Taschenlampe mitbringen.

 

48.131910564042, 11.588203013868

Treffpunkt

Vor dem Müllerschen Volksbad, Rosenheimer Straße 1

(S-Bahn: Rosenheimer Platz)

Dauer

2 Stunden

(MVV-Ticket erforderlich)

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 13 €
Senioren und Studenten: 11 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 170 €
Schulklasse (25 Personen): 150 €
Tickets am Treffpunkt erhältlich
oder hier