Die Wiege der Moderne

Jugendstil in Schwabing

Auf dem Spaziergang durch das Schwabing um 1900 begegnen Sie der Avantgardebewegung, die alle Bereiche der Kunst und des täglichen Lebens beeinflusste.

"Es ist wie ein Rausch, wie ein Wahnsinn, der uns da überkommt, die Freude droht uns zu vernichten, die Überfülle an Schönheit droht uns zu ersticken ...". Mit solchen Elogen wurde das beginnende 20. Jahrhundert bejubelt. Im Januar 1896 erschien in München die erste Ausgabe der "Jugend", einer Münchner Wochenschrift für Kunst und Leben, die der neuen Stilrichtung ihren Namen gab.

Die Kunst und das tägliche Leben veränderten sich:

Bunte Hausfassaden waren eine sensationelle Neuigkeit, mit Inneneinrichtungen

wollte man ein Gesamtkunstwerk schaffen, aber auch Kleidung, Tanz, Fotografie, Verhaltensnormen wandelten sich.

Spüren Sie mit uns dem Zeitgeist und Lebensgefühl um 1900 in Schwabing nach.

 

48.162326100418, 11.586934054359

Das sagen andere über uns:

Nur für ein paar Tage in München, wollte ich wieder ein paar neue Ecken dieser lebendigen und geschichtsträchtigen Stadt kennenlernen. Ich hatte außerordentliches Glück. Sowohl beim Rundgang durch den Nymphenburger Park, beim Rundgang zur Geschichte der Kaffeehäuser und zum Jugendstil in Schwabing konnte ich Frau Helga Voigt lauschen. In überaus ansprechender Weise begeisterte sie, unterstützt durch vielfältiges Bildmaterial und passende Zitate, die interessierte Zuschauerschar. Vielen Dank nochmals für die wirklich hervorragend aufbereiteten Themen.

Sonja Szilovics, Rundgangsleiterin bei "Geschichte für Alle" in Nürnberg
Treffpunkt

Ecke Münchner Freiheit/ Haimhauser Str. (U-Bahn: Münchner Freiheit)

Ende: Leopold Park

Dauer

1,5-2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Schulklasse (25 Personen): 140 €
Tickets am Treffpunkt erhältlich.