Auf den Spuren des blauen Reiters

Münchens Kunstszene um 1900

Um 1900 war Schwabing ein Eldorado der Avantgarde: Hier lebten die führenden Köpfe der Künstlergruppe "Blauer Reiter". Mit der Art ihrer Malerei, aber auch mit ihren Lebensentwürfen beschritten sie neue und für viele traditionelle Münchner ungewöhnliche Wege.

Wie kam diese Modernität in München an? Wer waren die Förderer und Unterstützer dieser neuen Ideen? Was geschah mit den Gemälden im Nationalsozialismus und was passierte mit ihnen nach 1945?

Tauchen Sie ein mit uns in eine spannende Kunst-Epoche.

48.150568523618, 11.581025438226

Das sagen andere über uns:

Ganz herzlich wollen wir uns noch einmal für die - wie immer - verlässliche Organisation und dann besonders für die von uns gebuchte Führung durch Schwabing "Auf den Spuren des Blauen Reiters - Die Kunstszene um 1900" bedanken. Den Rundgang nur "sehr informativ" oder "sehr interessant" zu nennen (was er beides war!), wäre unterstapelt: in neunzig Minuten bekamen wir von Ihnen, liebe Frau Voigt, ein außerordentlich lebendiges und anschauliches Bild der Kunstszene in München vermittelt - in einem zugleich sachkundigen und humorvollen Vortrag bzw. Dialog mit uns, der uns alle begeistert und jede/n bei ihrem/seinem Kunstwissensstand abgeholt hat. Wir hätten noch viel länger mit Ihnen durch Schwabing streifen und Ihnen zuhören können!

Als wir das Programm für die 70. Geburtstagsfeier meines Mannes in München planten, haben wir uns - ohne nach etwas anderem zu suchen - bewusst für Stattreisen entschieden, weil ich in meinen vielen Berufsjahren als Gymnasiallehrerin in Bottrop immer wieder Klassenfahrten nach München organisiert, dabei grundsätzlich eine Stadtführung mit Stattreisen gebucht und immer die besten Erfahrungen gemacht habe: dieses spezielle Führungskonzept spult eben nicht einfach nur Fakten ab, sondern liefert neue und unerwartete Blicke "hinter die Kulissen" oder - wie bei unserer Führung durch Schwabing - hinter Häuserfassaden. Auch meinen Kolleginnen und Kollegen habe ich die Stattreisen-Führungen immer weiterempfohlen.

So wünschen wir Ihnen, uns und allen Interessierten, dass es die Stattreisen mit ihren hochinteressanten Angeboten auch weiterhin geben wird und grüßen Sie alle ganz herzlich

Beate Kittel und Dieter Haf
Treffpunkt

Universität, Brunnen am Geschwister-Scholl-Platz, (U-Bahn: Universität)

Endpunkt: Nähe Siegestor

Dauer

1,5- 2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Tickets am Treffpunkt erhältlich.