"Die Zeit ist kaputt"

Erich Kästner

Von 1945 bis zu seinem Tod 1974 lebte der bekannte Kinderbuchautor, Journalist, Lyriker und Satiriker in München.

Kästner blieb in Deutschland, obwohl seine Bücher der Bücherverbrennung der Nationalsozialisten zum Opfer fielen.Nach dem Zweiten Weltkrieg kam Erich Kästner ins München der Stunde Null.

Hier leitete er das Feuilleton der "Neuen Zeitung" und gab eine Kinderzeitschrift heraus. Auch gründete er die internationale Jugendbibliothek mit. Doch sein Optimismus der Nachkriegszeit wich zunehmend der Resignation...

Folgen Sie mit uns den Spuren des kritischen Zeitgenossen in München.

48.1383861, 11.5828002

Treffpunkt

Vor den Kammerspielen, Maximilianstr. 28 (Tram: Kammerspiele)

(MVV-Ticket erforderlich)

Dauer

1,5-2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Tickets am Treffpunkt erhältlich.