Amazonen, Nymphen und Kavaliere

Parkspaziergang in Nymphenburg

Auf dem Spaziergang durch die beeindruckende Parkanlage der ehemaligen Sommerresidenz der bayerischen Fürsten entdecken Sie Kunst und Geschichte und erhalten eine Vorstellung von barockem Überschwang.

Hier im Schlosspark vertrieben sich einst Hochadel und Höflinge ihre Zeit mit der Jagd auf Fasane, musikalisch untermalten Gondelfahrten, Heckentheater und Kegelspiel.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Park vom französischen Barockgarten zum englischen Landschaftsgarten umgestaltet.

Heute gehen die Münchner hier gerne spazieren, joggen oder lassen im WinterEisstöcke über die zugefrorenen Kanäle schlittern. Eine Attraktion für jeden Münchenbesucher!

Gewinnen Sie mit uns einen umfassenden Überblick über das Leben vor und hinter dem Schloss:  Vom Schlossrondell mit den Kavaliershäusern bis zum Park mit seinen versteckten Lustschlösschen und manchen Gesinde-Behausungen. Die vielfältig gestaltete Natur mit ihren Wiesen und Wäldern, verschlungenen Wegen und Wasserläufen entfaltet zu jeder Jahreszeit ihren besonderen Reiz.

48.15822457607, 11.503531022619

Das sagen andere über uns:

Nur für ein paar Tage in München, wollte ich wieder ein paar neue Ecken dieser lebendigen und geschichtsträchtigen Stadt kennenlernen. Ich hatte außerordentliches Glück. Sowohl beim Rundgang durch den Nymphenburger Park, beim Rundgang zur Geschichte der Kaffeehäuser und zum Jugendstil in Schwabing konnte ich Frau Helga Voigt lauschen. In überaus ansprechender Weise begeisterte sie, unterstützt durch vielfältiges Bildmaterial und passende Zitate, die interessierte Zuschauerschar. Vielen Dank nochmals für die wirklich hervorragend aufbereiteten Themen!

Sonja Szilovics, Rundgangsleiterin bei "Geschichte für Alle" in Nürnberg
Treffpunkt

Freitreppe Schloss Nymphenburg (Stadtseite) (Tram: Amalienburg)

Dauer

ca. 1,5-2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Der Rundgang ist auch in anderen Sprachen möglich. (+20 €)
Tickets am Treffpunkt erhältlich.