Kellerglück und Giesinger Erhellung

Bier gestern und heute

Auf dieser Stadtführung geht es um die Geschichte des Bieres: Von den ersten Braustätten in der Altstadt bis zu den aktuellen Entwicklungen in der Au, auf dem Nockherberg und in Giesing.

Zunächst widmen wir uns rund um das Isartor den Anfängen des Bierbrauens, dem Reinheitsgebot und anderen Besonderheiten des Braugewerbes. Erfahren Sie mehr über das Biermuseum und die "Bierpaläste", die einst die Münchner Brauereien überall in der Stadt errichteten. Ihre Festsäle fassten zum Teil bis zu 2000 Menschen und spielten im frühen 20. Jahrhundert eine wichtige Rolle im politischen Leben Bayerns.

Danach führt die braugeschichtliche Reise in die Jetztzeit: Was wird von der ehemaligen Braustätte von Paulaner und Hacker-Pschorr bleiben, und was wird sich wie verändern? Oben auf dem Nockherberg dreht sich alles ums Starkbier und die ehemaligen Bierkeller.

Die Erhellung erwartet Sie schließlich nach einem Spaziergang auf der Isaranhöhe beim noch jungen, aber höchst beliebten Giesinger Bräu.

 

 

 

48.135165018975, 11.581756556049

Treffpunkt

Innenhof des Isartores, (S-Bahn/ Tram: Isartor)

Sie benötigen ein MVV-Ticket

Endpunkt: Giesinger Bräu (Martin-Luther-Straße)

Dauer

ca. 2 Stunden

Termine für offene Führungen
Preise:
Erwachsene: 12 €
Senioren und Studenten: 10 €
Gruppe Erwachsene (25 Personen): 160 €
Der Rundgang ist auch in anderen Sprachen möglich. (+20 €)
Tickets am Treffpunkt erhältlich.